Frauen Verstehen - Wie ticken denn Frauen wirklich und wie kann man ein besseres Verständis für sie entwickeln?  

Das Thema Frauen-Verstehen ist wie das Buch mit den sieben Siegeln. Nur, dass nach Öffnung des 7. Siegels, nicht das Ende der Welt wartet, sondern, genau das Gegenteil!

frauen-verstehen-1
frauen-verstehen2
frauen-verstehen3

Das Thema Frauen-Verstehen hat uns Männer garantiert seit Beginn aller Zeiten beschäftigt und seit dem auch immer sehr verwirrt. Die Fähigkeit zu besitzen das Frauen-Denken zu entziffern ist bestimmt eins der ersehensten Ziele, die millionen Männer im Laufe von Jahrtausenden eifrig verfolgen. Und trotzdem glaube ich, dass wir heute unglücklicherweise kein Stückchen näher am Ziel sind.

Vor allem, wenn ich mir heute unsere männlichen Zeitgenossen anschaue und ihre Kommentare, die ich von klein an, in meinem ganzen Leben gehört habe in Erinnerung rufe, dann weiß ich, dass tatsächlich nur sehr, sehr wenige Männer diese Fähigkeit entwickelt haben. Viele haben daran verzweifelt, sind deswegen verrückt geworden oder sogar gestorben - wenn man die Extremfälle aus der Weltgeschichte nimmt!

Was wollen denn Frauen wirklich und warum verstehen sie Männer so wenig? Man sagt, Männer denken logisch, Frauen intuitiv. Und hier liegt ja schon das Problem! Wir Männer wollen Frauen mit unserer Männer-Logik verstehen und nicht unter Berücksichtigung der Frauen eigenen Sicht- und Denkweise.  Wenn eine Frau und ein Mann sich rein wortwörtlich verstehen, heisst es lange nicht, dass beide die gleiche Sprache sprechen und in der Tat! Hier ist wo die Psychologie der Frau als wichtiges Instrument für uns ins Spiel kommt!

Ich las kürzlich, es sei eine grobe Verallgemeinerung. Und, natürlich können Frauen auch logisch denken und Männer könnten auch intuitiv denken, wenn sie sich darauf einlassen würden! De Facto bevorzugen Frauen im Alltag intuitiver vorzugehen und das hat einen evolutionären Hintergrund. Männer müssten auch schon früh in Gruppen jagen und mussten sich logisch organisieren und absprechen. Frauen waren häufiger alleine und mussten sich viel mehr auf ihr Bauchgefühl verlassen.

Es wurden auch schon viele Bücher über dieses Thema geschrieben und die Geschichte der Psychologie ist lang, auch wenn sie als Wissenschaft erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts anerkannt wurde.  Schon im alten Ägypten wurde in einem der bekanntesten Papyri die Depression erwähnt und Aristoteles und Platon behandelten die Seele als Thema in ihren Lehrbüchern.

Die psychologischen Unterschiede zwischen Männern und Frauen gehören zur sog. evolutionären Psychologie. Dieser Begriff ist erst seit den 70er Jahren bekannt. Wobei ähnliche Thesen bis zu den Werken von Charles Darwin zurückreichen.

In dieser Unterseite unseres Hauptthemas - Frauen Effektiv Ansprechen - werde ich auf Grund der oben genannten Wichtigkeit für uns, eine wachsende, interessante Sammlung an wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen zusammentragen über die Psychologie von Frauen und Männern.  Denn, es gibt in dieser Hinsicht kaum wertvollere Enthüllungen als die, die uns Männer nicht nur ernsthafte Probleme im Laufe unseres Lebens ersparen würden, sondern uns mit unsagbarem Glück und Zufriedenheit bescheren würden.